Lago

Der Lago ist eigentlich immer eine Reise wert.

 Aber Ende Februar?

 

Die Lage bei uns ist eher bescheiden.

 An den Straßenrändern türmt sich verdreckter Schnee, in Seefeld ist gerade Ski-WM.

Die Sonne ist schon stark, aber wehe du kommst in den Schatten.

Am Gardasee hat sich der Schnee wohl kurzzeitig auf etwa 1700m zurückgezogen.

Aber nordseitig? Oder in schattigen Schluchten?

Wie sind Reste von plattigem Eis bei 4°Grad zu fahren?

 

Wir schauen uns das mal an, zur Not können wir immer noch in die Sauna gehen

oder gut eingepackt unterm Heizstrahler an einem Aperol Spritz nippen.

 

Kann man, muss man aber nicht.

Denn die Entscheidung war Gold wert!

Wir nehmen uns einen der Klassiker vor und sind froh, dass es nicht Sommer ist, denn wir hätten einen Kanister Wasser hinter uns herzuziehen, um nicht wie Trockenpflaumen kurz unterhalb des Gipfels enden zu müssen.

Die Sonne wärmt hier schon heftig!

Während der kompletten Auffahrt erspähen wir keinerlei Wasserquelle,

wohl aber eine lustige Schar fetter Raupen, die sich hier in einer Polonaise aufgereiht haben und den Hang hoch musizieren (für das menschliche Ohr leider nicht zu hören).

 

 Klar, übermorgen ist Rosenmontag…