In die Berge zog es mich schon als kleines Kind.

Das ist schon eine Weile her.

Mitte der 90er probierten wir das Radfahren mit den dicken Reifen, damals noch im Spessart, wunderschöne Trails, mir fehlten aber die Berge.

Es folgten einige TransAlp- Unternehmungen, Tagestouren, Wochenendtouren, Rundtouren.

Inzwischen kann ich Bergsteigen und Radfahren nicht mehr trennen.

Ist es gerade Bergfahren oder schon Radsteigen?

Die Grenzen verschwimmen.

 

Ich genieße es nach wie vor, in Karten nach den gestrichelten Linien zu suchen, denen, die sich fast parallel zu den Höhenlinien dahinziehen, wie auch die gezackten, die die Linien kreuzen...

Mehr Recherche? Manchmal schon, lieber nicht.

Mit zunehmender Recherche hast du zwar mehr Spass, aber leider auch weniger Abenteuer.

 

Find the hidden trails!

 

Heiko Dörr